SANFTMÜTIGER DURCHBRUCH

SANFTMÜTIGER DURCHBRUCH

Die Faszination des Anfangs – des Ausdehnens – der Spannkraft


Das Astrologische Jahr, zumindest in den meisten astrologischen Sichtweisen, beginnt mit dem Sternzeichen Widder. Der Zeitraum zwischen Fisch und Widder wird als kosmischen Spalt bezeichnet. Auch wenn der Astrologische Kreis rund ist, so bekommt er hier mit dem Fisch ein Ende und mit Widder einen Anfang. Es ist der Zeitraum zwischen diesen Zeichen, wo der Himmel besonders offensteht und die geistigen Einflüsse noch stärker sich zeigen. Es ist die Zeit Neues entstehen zu lassen.


Spüre, höre, sehen, riechen und ja vielleicht auch schmecke mit all deinen Sinnen was

bricht in deinem Leben gerade auf?

Was kannst du jetzt hinter dir lassen?

Wofür schaffst du in diesem kommenden Jahr mehr Raum (über Fasziale Tensegrität)?

Was möchtest du schon lange in dein Leben rufen?

Was ist es, dass dich in deine ureigene Kraft kommen lässt?

Fühle in dich hinein. Was zeigt sich in deinen Träumen oder was lässt dich nachts nicht

schlafen?


Erkenne deinen Seelenplan deine Lebensaufgabe, dein wofür und ziehe los.


Dieser, wie auch die beiden darauffolgenden Monate mit Stier und Zwilling, bietet dir ein spirituelles Zeitfenster, um eine klare Intension für die nachfolgenden neun Monate zu setzen. Gehe Schritt für Schritt von Tierkreiszeichen zu Tierkreiszeichen von Faszialer Qualität zu Faszialer Qualität und lass dir diese Zeit für deine persönliche Entfaltung. In den Trainings werden deine Faszien jeden Monat vielfältig angesprochen, der Fokus liegt aber immer auf einer Qualität, die zur aktuellen Zeitqualität passt. Es soll dir auf der Matte ein Gefühl geben, was alles in dir steckt. Gleichzeitig erfährst du wie vielfältig deine Faszien mit Slings Myofasziales Training® trainiert werden, in dem ich dir während deiner persönlichen Reise mehr über die Faszialenqualitäten erkläre.




WAS IST TENSEGRITÄT?


Ich erkläre dir Tensegrität bildlich im nachfolgenden Video anhand zweier Tensegritäts-Modelle. Vielleicht kennst du das Prinzip von Tensegrität bereits aus Bautechniken, vielleicht aus dem Brückenbau oder aus kunstvollen Skulpturen.





WELCHEN NUTZEN HAT TENSEGRITÄT?


· Gesundheit der Gelenke, weil du Gelenksraum und damit auch Stabilität generierst.

· Aufrichtige Haltung, weil du dich gelassen zentriert Aufrichten kannst und dies auch mental.

· Belastungen standhalten – Resilienz fördern, damit du nach langem Sitzen wieder mit Leichtigkeit aufstehen kannst. Auch hier ist der mentale Nutzen gross. Lerne unter Stress deinen Raum zu halten.

· Gesundes Zusammenspiel von Kompression und Zugspannung, das Halten von Raum psychisch und physisch.

· 3D-Atmung, mehr Atemvolumen, freiere Atmung und somit auch Rumpfstabilität.




MYOFASZIAL – MUSKULÄRE FEINEINSTELLUNG DER FASZIEN


Es bedeutet, dass das Spannungsgleichgewicht der Faszien durch die Muskelaktivität beeinflusst wird. ‘Myo’ steht für Muskel. Deswegen variiert die Belastung in meinen Trainings auch so vielseitig. Mal längere Belastungen, mal kürzer, mal intensiver dann wieder eher mit Leichtigkeit. Es ist das Ziel, uns und somit auch unsere Strukturen, vielfältig zu trainieren. Denn nur so können wir im Alltag diesen Vorteil auch umsetzten. Du kannst nicht immer voll gespannt sein, genauso wenig macht es Sinn nur zu lax, ohne Tonus, zu sein. Der Körper, und auch du mental, muss sich immer adäquat auf Belastungen und Situationen einstellen können. Ohne zu überreagieren oder inaktiv zu sein. Verstehst du? Es ist die Balance und das feine Einstellen was du auf der Matte myofaszial trainierst und im Alltag nutzen kannst.





QUALITÄTEN DER TENSEGRITÄT IN DEINEM KÖRPER


Dynamische Stabilität – Über den ganzen Körper betrachtet, aber genauso in den einzelnen Gelenken.


Anpassungsfähige Resilienz – Es ist die Widerstandsfähigkeit, auch wenn mal für eine längere Zeit Druck- oder Zugkräfte deine Strukturen verformt werden, diese nach der Belastung wieder in ihre Ursprungsform zurückzukehren. Dank dieser Resilienz kannst du genauso nach emotional heftigen Belastungen wieder deine ausgeglichene Balance finden.


3-Dimensionales Ausdehnen – Werden zwei Elemente voneinander, bewegt, so dehnt es sich aus. Dies zeigt sich bei der Atmung so deutlich und gewinnbringend.





DEINE INTENSION VON DER MATTE INS LEBEN


Stell dir die Fragen. Welche Intension setzte ich mir für das kommende Jahr? Was kann ich zurücklassen, was darf an dieser Stelle kommen und wohin will ich gehen? Was macht mich glücklich? Was ist meine Berufung? Wofür will ich losgehen? Was will ich in die Welt bringen und mit der Welt teilen? Nimm diese Impulse mit auf die Matte und spüre in dich hinein. Was sagt dir dein Körper? Wohin geht dein Weg? Was darfst du nun auf der Matte lernen, um es im Leben zum Ausdruck zu bringen?


Und gerade der Impuls des Neubeginns benötigt eine enorme Kraft! Aus meinem Blick und den gemachten Erfahrungen ist es die Spannkraft als myofasziale Qualität, die mir immer wieder mit Leichtigkeit Raum schenkte, um einen sanftmütigen Durchbruch zu ermöglichen! Sinnbildlich sehe ich dafür die ersten Blumen, die sich auch durch dicke nasse Schneemassen im Frühling im Licht zeigen. Sie müssen aufspannen können, um sich in ihrer wahren Pracht zu zeigen. Eine starke Kraft, die Durchbricht und dennoch so fein gar sanft und verletzlich sich zeigen darf. In der Magie des Anfangs.


Deshalb verbinde ich die Widderzeit mit der Spannkraft als Fasziale Qualität. Neues entsteht, spannt sich im Licht auf und beginnt zu erblühen.


«IN JEDEM ANFANG WOHNT EIN ZAUBER INNE, DER UNS BESCHÜTZ UND DER UNS HILFT ZU LEBEN.»

Herman Hesse



DAS TRAINING MIT DER SPANNKRAFT IM FOKUS


Diese Bewegungssequenz soll dir Tensegrität in deinem Körper aufspannen, erfahren und erspüren lassen. Wenn du für deine Ziele losgehen möchtest, brauchst du Raum in dir. Diesen Raum bekommst du in dir über Faszien die tensegral aufspannen. Du wirst mit jedem Mal auf Matte mehr in dieses Gefühl von Raum kommen können. Tiefer und entspannter durchatmen können. Erleben was es heisst dreidimensional zu Atmen, dreidimensional aufzuspannen. In dir Raum zu generieren für deine Atmung, für deine Projekte und Ziele und das alles mit Leichtigkeit und Freiheit. Dieses Aufspannen in dir bringt dir auch im Aussen einen enormen Nutzen.

Rein von den Strukturen gelingt es dir so deinen Schultergürtel zu entlasten. Du gewinnst an Freiheit in deinem Schulter- und Nackenbereich und kannst klar und fokussiert denken, so wirst du im Aussen dann auch wahrgenommen.


Ich hoffe, dass sind für dich gute Gründe auf die Matte zu kommen und auch neben der Matte diese Vorteile zu geniessen. Den das wird dich immer wieder zurück auf die Matte bringen und im Aussen kommst du Schritt für Schritt weiter. Lass es uns auf der Matte erleben!

Auf onlinePilates.ch findest du das Video. Du kannst es einzeln kaufen und jederzeit trainieren. Oder du wählst ein Monats- oder Jahresabonnement mit über 30 Stunden Training und über 65 weiteren Videos. Wähle wie du deine Myofasziale Transformation gestalten möchtest.



Herzlichst Dani.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen